Sandzeremonie

Veröffentlicht in: Blog, Tradition | 0

Es gibt viele unterschiedlichen Hochzeitsrituale. Eine davon ist die Sandzeremonie, welche man ganz gut in die Trauung-Zeremonie einbauen kann und damit einen besonders individuellen Touch verleihen.

Dieses Hochzeitsritual ist noch relativ jung und stammt aus den USA. Eine Sandzeremonie ist eine großartige Alternative zu einer klassischen Hochzeitskerze mit einer tieferen Bedeutung für das Brautpaar.

Sandzeremonie Freietrauung

Dabei gießen der Bräutigam und die Braut abwechselnd Sand in verschiedenen Farben in die Vase, um ein schönes Muster zu erhalten. Die Zeremonie symbolisiert die Verbindung zwischen Mann und Frau.

Diese Zeremonie eignet sich für eine freie Trauung. Bei einer standesamtlichen Trauung kann das Paar dieses Ritual auch in den Ablauf einbinden. Das soll aber im Voraus mit dem Standesbeamten besprochen werden.

In der Regel wird die Zeremonie nach dem Tausch der Ringe durchgeführt. Bedeutung und Ablauf der Sandzeremonie sollte den Gästen durch den freien Redner bzw. Standesbeamten erklärt werden.

Tipp: wenn ihr mit einen Trichter nehmt, könnt ihr den Sandstrahl etwas beeinflussen und besonders schöne Muster gestalten.

Das Gefäß sollte das Brautpaar immer daran erinnern, was Sie sich an Ihrem Hochzeitstag versprochen haben. Damit ist das Sandritual zur Hochzeit eine schöne erste gemeinsame Handlung als Ehepaar.

Sandzeremonie und Trauung

Andere interessante Tradition ist die Brautstraußwerfen. Darüber können Sie in unserem Blog lesen.


Liebe Grüße
Eure Alice Geringer

Zahlreiche Dekoartikeln findest du in unserem Online-Shop.

Falls du Fragen, Anregungen oder Vorschläge hast, dann schreib uns gerne an. Du kannst ebenfalls deine Erfahrungen oder deine Geschichte mit uns teilen.

Kontakt Formular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.